DIY: Bokeh-Schablonen


Hallo zusammen :)

Weihnachten steht vor der Tür, nur noch wenige Tage, bis man wieder mit der Familie zusammen beim Weihnachtsbaum sitzt. Weihnachten bringt eines definitiv mit sich, und zwar Lichterketten. Viele, viele Lichterketten. Ihr habt bestimmt auch schon versucht, Lichterketten mit eurer Kamera festzuhalten, oder nicht? Heute möchte ich euch eine Möglichkeit zeigen, wie man die einfachen Lichterketten zu ganz vielen Herzchen transformieren kann. Oder Sterne. Oder... denkt euch etwas aus!

Ihr braucht:

  • Eine Kamera, die man manuell einstellen und fokussieren kann (alle DSLR, Systemkameras und einige Kompaktkameras)
  • dunklen Karton oder dickes Papier
  • Schere & Messer (oder Nagelschere!)
  • Haargummi / Tesafilm... schauen wir mal ;)

Bokeh erzeugen

"Bokeh", das kommt aus dem japanischen und beschreibt die Unschärfe im Bild. Ist es gut oder ist es schlecht? Punkte werden in der Unschärfe zu Kreisen, den Zerstreuungskreisen. Je größer diese Kreise, desto besser (sagen viele). Manchmal haben die Kreise harte Ränder, dann wird das Bokeh als unruhig oder unschön angesehen. Haben die Kreise ganz weiche Ränder, wird das Bokeh weich und cremig genannt.

Hier ein paar Tipps, damit es mit den Bokeh-Kreisen klappt:
  • Blende so weit auf wie möglich
  • Brennweite zwischen 30 und 100mm (natürlich geht auch mehr oder weniger!)
  • Punktlichter in einer Entfernung (>1m)
  • etwas Nahes anfokussieren oder manuell so lange am Fokusring drehen, damit alles, was weit weg ist, unscharf ist.
Dies könnte dann so aussehen:



Schablonen herstellen

Die Form der Zerstreuungskreise wird durch die Form der Blende beeinflusst. Wenn eine Blende also nur wenige Lamellen hat, können unsere Bokeh-Blasen also auch mal Ecken haben. Die Blende können wir bei einem Objektiv nun nicht so einfach ändern (außer vielleicht bei einem Petzval), aber wir können eine zweite Blende vor dem Objektiv hinzufügen. Hier kommt der Karton ins Spiel!
  • Benutzt euer Objektiv als Schablone und zeichnet einen Kreis drumherum
  • Ich habe Laschen an diesen Kreis gezeichnet, als Befestigung am Objektiv
  • zeichnet euer gewünschtes Motiv genau in die Mitte, nicht zu groß!





Ich bleibe beim klassischen Herz. Hier lohnt sich nun ein Bastelmesser / Skalpell oder einfach ein Teppichmesser. Ich habe gerade nichts davon zur Hand, da behelfe ich mit mit einer Nagelschere. Geht auch.


Durch die Laschen kann ich meine Schablone nun mit einem Haargummi oder ein wenig Klebeband am Objektiv befestigen. Passt auf, dass ihr den Fokusring / Zoomring nicht behindert! Wenn ihr eine (kurze) Streulichtblende habt, passt die Schablone auch perfekt hier drauf. Oder ein alter Filter!

Herzchen fotografieren

Nun machen wir eigentlich genau das gleiche wie zuvor: Wir versuchen, möglichst große Bokeh-Blasen zu erzeugen. Wenn wir alles richtig gemacht haben, haben wir nun keine Kreise mehr, sondern Herzchen! Leider war mein Herz ein wenig zu groß - sobald sich die Lichterkette nicht genau in der Mitte befindet, wird das Herzchen beschnitten.


Für die Fuji habe ich ein kleineres Herzchen gebraucht, welches ich einfach versucht habe schnell auszuschneiden und habe es dann vor die Linse gehalten:



Es gibt ja auch Motivlocher, damit müsste das noch viel schneller und sauberer gehen.
Wenn ihr das ausprobiert, zeigt doch mal eure Bilder!

Liebe Grüße & Frohe Weihnachten vom LLL-Team!

3 Kommentare:

  1. Ich habe eine Bridgekamera, mal schauen ob es da mit dem Bokeh auch klappt - die Idee finde ich auf jeden Fall richtig schön! :)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Effekte! Das muss ich doch glattweg mal ausprobieren. Ich finde es immer nice, wenn man Einblicke in das Handwerk anderer bekommt :) Insofern: Viiielen Dank an dich.

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich an Weihnachten auch ausprobiert und finde die Ergebnisse ganz hervorragend (Ich habe die Lichter einer Lichterkette fotographiert). Jetzt freue ich mich schon darauf, Abends mal einen nahen Gegenstand zu fotografieren und im Hintergund ganz viele Herzchen zu haben.

    AntwortenLöschen

 

Google+

Bloglovin

Follow on Bloglovin

Blogconnect

Facebook

feedburner

per Email das neueste

google friend connect

Kommentare

Recent Comments Widget